Demo

qCrop in Aktion

Testen Sie qCrop selbst!
In drei Schritten laden Sie ein Bild hoch, zeichnen es mit der qCrop-Methode aus und testen beliebige Zuschnitte durch den Server-Dienst:

Bild hochladen

Testen Sie qCrop mit Ihren eigenen Bildern!

Bild auszeichnen

Zeichnen Sie Ihr Bild entsprechend der nachstehenden Anleitung so aus, dass alle Voransichten in der Live-Vorschau den bestmöglichen Ausschnitt anzeigen und klicken Sie anschliessend „Fertig“.

Zuschneiden/Speichern

Auf der Download-Seite können Sie das ausgezeichnete Originalbild downloaden und beliebige Bildbeschnitte vom qCrop-Dienst anfertigen lassen.



Die einmalige Bildauszeichnung ist ein Spiel mit dem Ziel, das gelbe Karo und den grünen Rahmen so lange zu verschieben, bis alle Einzelbilder der Echtzeit-Vorschau einen akzeptablen Ausschnitt zeigen:

1

Richtungs-Vektor

Klicken und bewegen Sie das gelbe Karo. Dieser Richtungs-Vektor ist das wichtigste Hilfsmittel bei der Berechnung des qCrop-Algorithmus. Es handelt sich nicht zwingend um den Bildschwerpunkt, sondern um einen Parameter, der in Abhängigkeit anderer Faktoren in einer komplexen Berechnung für den endgültigen Bildbeschnitt benutzt wird.

2

Schutzbereich

In diesem Modus markieren Sie mit dem grünen Rahmen den Bildbereich, der beim Beschnitt möglichst nicht zerstört werden soll. Für den optimalen Effekt sollte in diesem Modus die markierte Fläche möglichst klein gehalten werden.

3

Fokusbereich

In diesem Modus markieren sie mit dem grünen Rahmen eine Bildschwerpunktfläche, in die der Beschnitt hinein zoomt. Dieser Modus sollte nur angewendet werden, wenn störende Bildteile nicht anders ausgeblendet werden können und dabei sollte der grüne
Rahmen so gross wie möglich gezogen werden.

4

Zwangsbeschnitt

Optional können Sie auch noch den roten Rahmen bewegen – dieser definiert einen verbindlichen Bildausschnitt, d.h. die Bildinformation ausserhalb des roten Rahmens wird in jedem Fall abgeschnitten, noch bevor der qCrop-Algorithmus den eigentlichen Bildausschnitt bestimmt.